News der Firma Wilhelm Klein GmbH

Großes aus der Welt von Klein

Richtfest der neuen GVS-Zentrale in Friedewald

Aktuelles der Firma Wilhelm Klein >> ... aus der Berufswelt

Seit Anfang diesen Jahres zieht die GVS um. Die Zentrale der GVS verlegt ihren Haupsitz aus Heidenheim in Baden-Württemberg ins Gewerbegebiet Friedewald in Hessen. Hier endstand ein komplett neues Zentrallager inklusive Bürokomplex. Friedewald liegt an der A4, in etwa Mittig zwischen Gießen und Weimar.

  Halten den Richtkranz in den Händen: Klaus Agsteiner (GVS-Vorstand), Joachim Homberger (GVS-Vorstand), Ronny Sasse (Generalunternehmer), Bürgermeister Dirk Noll, Matthias Ikas (Geschäftsführer GVS-Immobilien GmbH), Christian Reichel (GVS-Bauausschuss) und Michael Keppel (GVS-Bauausschuss), von links. Foto & Bilduntertitel: www.hersfelder-zeitung.de (@Konopka)

In umweltbewusster Bauweise entstehen auf dem 30.000 Quadratmeter großen Grundstück in einem ersten Bauabschnitt ein Hallenkomplex mit 4.000 Quadratmetern und die neue Verwaltung mit rund 800 Quadratmetern Grundfläche auf zwei Etagen. Energieeffizient versorgt wird der Gebäudekomplex über Photovoltaik-Anlagen und Wärmepumpen.


Die GVS Group engagiert sich zudem als attraktiver Arbeitgeber: Allein in der Verwaltung entstehen rund 30 bis 35 neue Arbeitsplätze, von denen bereits 21 besetzt sind. Die Investitionssumme für den ersten Bauabschnitt beträgt rund sechs Mio. Euro. Mit dem Bau konnte bereits kurz nach dem Spatenstich begonnen werden. Der Einzug in die neuen Räumlichkeiten soll noch Ende diesen Jahres stattfinden. Anfang 2018 soll dann die Geschäftstätigkeit vom neuen Sitz aus aufgenommen werden. Vom neuen Zentrallager in Friedewald werden künftig alle Mitgliedsbetriebe der GVS Group in Deutschland und die strategischen Partner in Österreich und der Schweiz beliefert. Der neue Standort dient aber auch als Tagungsstandort für die Gremien der Handelsgruppe und als Schulungszentrum für die zentrale Fortbildungseinrichtung der GVS Akademie.

Zurück